Costa del Sol - Ausflüge

Granada und Alhambra

"Quien no ha visto Granada, no ha visto nada" - wer Granada nicht gesehen hat, hat nichts gesehen!

 

Lassen Sie sich in den Osten Andalusiens mit seiner landschaftlichen Vielfalt entführen. Vor der Kulisse der Sierra Nevada mit ihren fast ganzjährig schneebedeckten Gipfeln, liegt an deren Ausläufern eine fruchtbare Ebene. Hier erhebt sich auf einer Höhe von fast 700 Metern die Stadt Granada.

 

Hier erwarten Sie die schmalen engen Gassen der Altstadt, das geschäftige Treiben der Fußgängerzonen und der Marktstraßen sowie eine einzigartige Architektur aus verschiedenen Epochen. wie die faszinierende Kathedrale.

 

Das Juwel Granadas ist aber die Alhambra - ein Stück Orient im Okzident. Einst Sitz des Kalifen, entstand hier ein Bauwerk, dass in seiner Einzigartigkeit und Architektur seine Besucher auch heute noch in seinen Bann zieht. Die Alhambra ist die einzige komplett erhaltene islamische Palastanlage in Europa und birgt viele Schätze. Ein Muss für jeden Andalusienreisenden.

Nerja und Frigiliana

Schon mehrmals zum schönsten Dorf Andalusiens gekürt, beeindruckt das weiße Bergdorf Frigiliana durch seine einmalige Lage und die ursprüngliche maurische Struktur des alten Ortskerns. Malerisch ist der zutreffende Ausdruck für den Ort, in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint.

 

Hier finden Sie noch die typischen engen und mit Blumen und Verzierungen geschmückten Gassen und weißen Häuser, für die die Region bekannt ist. Per Gemeindegesetz sind die Bürger übrigens verpflichtet, ihre Häuser regelmäßig zu kalken. Von vielen Stellen im Ort haben Sie einen herrlichen Blick hinunter zum Mittelmeer.

 

Nur sieben Kilometer entfernt, an der Küste gelegen, befindet sich der Ort Nerja. Entdecken Sie hier die prähistorischen Höhlen. Ein Rundgang versetzt in Erstaunen, denn das vier Kilometer lange Höhlensystem öffnet sich zu mehreren bis zu 60 Meter hohen Sälen. Die Cueva de Nerja werden aufgrund der einzigartigen Tropfsteinformationen in Rippenform auch als Kathedrale der Vorgeschichte bezeichnet.

Ein Besuch des auf rund 750 Metern Höhe gelegenen Ronda zählt zu den Höhepunkten einer jeden Andalusienreise. Der Weg dorthin führt Sie entlang der Küste bis nach Marbella, von wo aus Sie die 40 Kilometer lange Serpentinenstraße mit fantastischen landschaftlichen Aus- und Einblicken in die Bergwelt der Sierra de Ronda erleben.

 

Ronda, das wohl bekannteste Weiße Dorf Andalusiens, liegt auf einem rundum steil abfallenden Felsplateau. Die Altstadt La Ciudad ist vom neueren Stadtteil El Mercadillo durch die knapp 100 Meter tiefe Schlucht El Tajo getrennt. Sie gilt als Wahrzeichen und wird durch die im 18. Jahrhundert erbaute Puente Nuevo überbrückt.

 

Die faszinierende Altstadt bietet aber noch mehr. Zum Beispiel die die Kirchen Iglesia del Espiritu Santo und Iglesia Santa Maria la Mayor. Oder die Stierkampfarena, die als Geburtsstätte des modernen Stierkampfes zählt. Atemberaubende Fotomotive bieten sich Ihnen auch von den Aussichtsterrassen und vom Casa Don Bosco.

Weitere Informationen und Buchung

Alle auf dieser Seite dargestellten und beschriebenen Ausflüge sind im Zielgebiet über ihre zuständige alltours Reiseleitung buchbar. Erkundigen Sie sich bitte jeweils bei Ihrer örtlichen Reiseleitung nach den aktuellen Terminen und Preisen.

 

Unter folgender E-Mail-Adresse erhalten Sie weitere Informationen zu den angebotenen Ausflügen oder können schon jetzt ihre Ausflüge reservieren:

 

ausflugagp@viajesbenamar.com

 

Bitte beachten Sie, dass alltours flugreisen als Vermittler der angebotenen Ausflüge keine Durchführungsgarantie geben kann. Verantwortlich für die Organisation und Durchführung der Ausflüge sind die örtlichen Veranstalter.